Gute PR-Arbeit

Jeder muss auf sich aufmerksam machen!

Gute PR-Arbeit
Mit guter PR-Arbeit sind Sie erfolgreich!

Public Relations benötigen alle, nicht nur Betriebe, Unternehmen, Schulen etc. und Selbstständige. Denn jeder, der über sich und das, was er (gut) kann, in der Öffentlichkeit berichtet, betreibt im Prinzip nichts anderes als PR. Öffentlichkeitsarbeit ist also quasi schon gegeben, wenn jemand seinem Nachbarn erzählt, dass er seit kurzem einen Tierfachmarkt in der Stadt betreibt und sich z.B. auf Fische spezialisiert hat. Damit hat er auf sich aufmerksam gemacht, darüber berichtet, was er genau macht, nämlich dass Fische züchtet, oder sie verkauft.

Wer Öffentlichkeit betreibt, richtet seine Aufmerksamkeit auf spezielle Bezugsgruppen. Das können z.B. Kunden, Lieferanten, Händler oder sonstige Geschäftspartner sein. PR ist bei Unternehmen auch intern sinnvoll und sollte kontinuierlich praktiziert werden. In den Public Relations unterscheiden wir also zwischen interner (Mitarbeiter spezifischer) und externer PR (Öffentlichkeitsarbeit für Menschen außerhalb Ihres Unternehmens.) 

Maßnahmen interner Kommunikation sind u.a.:
• eine periodisch erscheinende Mitarbeiterzeitung oder Rundbrief, in denen das Unternehmen kontinuierlich über die interne Situation informiert
• Ein „Schwarzes Brett“, auf dem über alle relevanten, aber auch sonstigen informativen Neuigkeiten aus dem Unternehmen berichtet wird
• Betriebsversammlungen, in denen über Veränderungen, Aktivitäten, Projekte berichtet wird
• Mitarbeiterbesprechungen, vor allem wenn es verschiedene Unternehmensabteilungen gibt, die für spezielle Projektabwicklungen zuständig sind (Verkauf, Einkauf, Entwicklung, Schulung, Projektsteuerung etc.)
• Organisation gemeinsamer Aktivitäten, z.B. Sport treiben, Ausflüge unternehmen, miteinander feiern

Alwin Münchmeyer definierte PR (also Öffentlichkeitsarbeit) einmal genau so, dass es jeder verstehen kann:

“Wenn ein junger Mann ein Mädchen kennen lernt und ihr sagt, was für ein großartiger Kerl er sei, so ist das Reklame. Wenn er ihr sagt, wie reizend sie aussehe, dann ist das Werbung. Wenn das Mädchen sich aber für ihn entscheidet, weil sie von anderen gehört hat, was für ein prima Kerl er wäre, dann ist das Public Relations.” 

Genau so ist das mit der PR! Wir sprechen allgemein vom “Hörensagen”, wenn sich etwas Negatives, oder Positives herumspricht. PR ist im Prinzip auch nichts anderes, Sie müssen Ihre Öffentlichkeitsarbeit nur so streuen und planen, damit die Leute über Sie sprechen. Jeder, der irgendein Ziel verfolgt, muss auf sich aufmerksam machen. Um dies zu erreichen, benötigt er PR. Die Größe eines Betriebs oder eines Unternehmens spielt dabei keine Rolle. Es ist ein Irrglaube zu denken, ein Einmann-Betrieb muss keine Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Gerade Betriebe und Unternehmen, die ganz klein sind, müssen die Möglichkeiten, die PR bieten, nutzen!

Es sind nicht die großen Schritte, die einem mehr Gehör verschaffen für Produkte oder Dienstleistungen, es sind oft die kleinen. Mund-zu-Mund-Propaganda ist kein Märchen aus 1000 und einer Nacht! Es ist der erste Schritt in die richtige Richtung! Wer einfach darauf los poltert mit seiner PR, der wird schmerzlich erfahren, dass er dabei Schaden erleidet. Jede PR-Maßnahme muss genau geplant und strukturiert angegangen werden. Alles, was Sie hierfür benötigen, ist ein wenig Zeit, alles andere kann ich Ihnen beibringen. Meine Leistungen, die ich Ihnen biete, bringen Sie auf den Weg zu mehr Erfolg. Sie haben die Möglichkeit, mich zu beauftragen, Ihre PR-Arbeit zu erledigen, oder Sie nehmen Ihre PR/Marketing selbst in die Hand. 

Fest steht: Wer seinen Bekanntheitsgrad erhöhen oder sichern will, wer ein positives Image erreichen oder prägen und wer Vertrauen aufbauen will, der benötigt Öffentlichkeitsarbeit! Viele kleine Betriebe schreckt der Aufwand ab, den sie dabei betreiben müssen. Doch das ist ebenso ein Trugschluss. Auch mit wenig Aufwand lässt sich eine gut funktionierende Öffentlichkeitsarbeit aufbauen. Vergessen Sie unnütze Werbung. Die versinkt nach spätestens zwei, drei Tagen im Nirwana. Nur mit guter PR bleiben Sie im Gespräch, und darauf kommt es an, wenn Sie Ihr Business in Schwung bringen wollen!

Ein kleiner Event, um sich gut zu präsentieren

Gute PR-Arbeit zeigt sich vor allem in seiner Nachhaltigkeit. Je einprägsamer und individueller sie ist, desto besser wirkt sie. Die Möglichkeiten, sich gut zu präsentieren, sind vielseitig. Da ist Phantasie gefragt, denn abgetretene Pfade führen selten zu dem Ziel, das man sich gesteckt hat. Ein Beispiel eines Elektronik-Fachgeschäfts zeigt, dass man durch direkte Ansprache viel Öffentlichkeit erreichen kann. 

Das Event, um das es hier geht, ist im Prinzip nichts Besonderes. Da stellt eine Firma die neuesten Produkte aus seiner Produktpalette vor. Doch auf die Idee zu kommen, dies mit einem Brunch für die Kunden zu verbinden, finde ich originell und phantasievoll. Die Leute brauchen nicht auf eine große Messe zu gehen, um sich nach neuen Fernseher oder anderen elektrischen Haushaltsartikeln umzusehen, sondern können direkt vor Ort schauen, was es Neues gibt. Die Einladung kam mit der Post. Und es war mal keine Werbung, die bei mir gleich in den Papierkorb wanderte. Der Grund: Mir gefiel, was ich da sah. Da haben sich die Inhaber eines relativ kleinen Geschäftes die Mühe gemacht, ein Event für seine Kunden zu planen. Keine nullachtfünfzehn – Veranstaltung, sondern eine, bei der sich die Kunden persönlich betreut fühlen dürfen. Direkte Kundenansprache, gut durchdachter Inhalt des kleinen Flyers.

Die Einladung kam per Post und war sogar persönlich adressiert. Nachahmung ist durchaus empfohlen!